Magnetfeldtherapie - Praxis Stratemann

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Magnetfeldtherapie

Behandlungen
Erst heute wissen wir, dass das Leben auf der Erde ohne deren schützendes Magnetfeld nicht denkbar wäre. Die Anwendung magnetischer Meteorsteine in der Behandlung von Krankheiten wird jedoch schon seit dem Altertum praktiziert.
Es ist bekannt, dass magnetische Felder das Wachstum von Pflanzen stimulieren. Insekten und Vögel orientieren sich nach den Linien des Erdmagnetismus (Zugvögel und Brieftauben "merken" sich die magnetischen Veränderungen während sie fliegen bzw. transportiert werden und finden so wieder zurück). Tiere und Menschen fühlen sich zu bestimmten "Kraftpunkten", an denen das elektromagnetische Feld stärker gebündelt ist, besonders hingezogen.

Bei der medizinischen Anwendung der Magnetfeld-Therapie bewirken niederfrequent pulsierende Magnetfelder die Mobilisierung der in den Körperzellen des Menschen vorhandenen Ionen (elektrisch geladene Teilchen). Daraus resultiert:
- Verbesserung der Durchblutung durch Gefäßerweiterung
- Steigerung der Sauerstoffaufnahme
- Harmonisierung des Nervensystems
- Steigerung der Leistungsfähigkeit

Diese Auswirkungen der Magnetfeld-Therapie erklären ihre positive Gesamtwirkung auf ein breites Spektrum von Erkrankungen. Durch Veränderung der Stärke und Anzahl der applizierten Schwingungen können sowohl akut entzündliche wie auch chronisch degenerative Prozesse gezielt behandelt werden.

Indikationen der - völlig gefahrlosen - Magnetfeld-Therapie sind:
- Herz- und Kreislauferkrankungen sowie  Durchblutungsstörungen
- Stoffwechselerkrankungen
- akute und chronische Entzündungen
- verzögerte Knochenheilung
- Sportverletzungen
 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü